Die International Society for Animal Assisted Therapy (ISAAT) ist eine interdisziplinäre und multiprofessionelle Organisation, deren Hauptaufgabe es ist, Aus- und Weiterbildungen im Bereich der tiergestützten Interventionen zu akkreditieren. Sie ist dabei vernetzt mit nationalen und internationalen Organisationen. Die ISAAT ist als eingetragener Verein mit Sitz in Luxemburg organisiert.

Die ISAAT setzt sich zum Ziel, international und übergreifend Akkreditierungen von Aus- und Weiterbildungen im Bereich der tiergestützten Interventionen durchzuführen, um eine hohe Qualität der Aus- und Weiterbildungsangebote sicherzustellen, Markttransparenz zu schaffen, die Attraktivität der ISAAT akkreditierten Angebote zu steigern und die Vergleichbarkeit der Abschlüsse zu fördern. Nur akkreditierte Fortbildungsveranstalter sind berechtigt, auf die Akkreditierung öffentlich hinzuweisen und mit einem Logo der ISAAT versehene Teilnahmebestätigungen auszustellen.

Ziel der ISAAT ist es zudem, dass Personen, die akkreditierte Weiterbildungen abgeschlossen haben, als Spezialisten für tiergestützte Interventionen in ihren jeweiligen Berufsfelder offiziell anerkannt werden.

GESCHICHTE

Die Internationale Gesellschaft für tiergestützte Therapie (ISAAT) wurde am 11. November 2006 in Zürich von Vertretern von Universitäten und privaten Institutionen in Japan, Deutschland, Luxemburg und der Schweiz offiziell gegründet.

Ziel war es, für eine konsequente Qualitätsentwicklung für Institutionen zu sorgen, welche Aus- und Weiterbildungen im Bereich tiergestützter Interventionen anbieten. Zudem sollte die Anerkennung tiergestützter Interventionen als eine wichtige und wertvolle Methode in medizinischen, therapeutischen und pädagogischen Handlungsfeldern mit besonderem Augenmerk auf die salutogenetischen Wirkungen gefördert werden.

Gründungsmitglieder von ISAAT waren: Prof. Dr. Erhard Olbrich, Prof. Mitsuaki Ohta, Livia Nocerini, Ingrid Stephan, Robert Tanner-Frick, PD Dr. Dennis C. Turner.

Erster Präsident der ISAAT war Prof. Dr. Erhard Olbrich, ehemals Universität Erlangen, erster Sekretär PD Dr. Dennis C. Turner, ehemals Universität Zürich.

ZWECK UND ZIELE

Das Anliegen der ISAAT ist es, einen Beitrag zur Gestaltung der internationalen Entwicklung tiergestützter Interventionen zu leisten und die Vergleichbarkeit der Qualität von Abschlüssen von Aus- und Weiterbildungen im Bereich tiergestützter Interventionen sicherzustellen.

Kernaufgabe der Arbeit der ISAAT ist die Förderung der Qualität von Aus- und Weiterbildungen im Bereich tiergestützter Interventionen auf internationaler Ebene und die Unterstützung der Etablierung einer Qualitätskultur an den Aus- und Weiterbildungsinstitutionen.

Als eingetragener Verein ist die ISAAT frei von staatlicher Beeinflussung und unabhängig im Geiste akademischer Standards und Traditionen.

SATZUNG

Die Satzung kann hier heruntergeladen werden:
SATZUNG OKTOBER 2017

KONTAKT

Für weitere Informationen können Sie uns jederzeit kontaktieren.