Das Akkreditierungsverfahren der ISAAT dient der Weiterentwicklung und Sicherung der ethischen Grundhaltung und fachlichen Qualität von Fort- und Weiterbildungen im Bereich der tiergestützten Intervention.

Wesentliche Bestandteile dieser Qualität sind:

  • die Entwicklung und nachhaltige Pflege einer tierethischen Grundhaltung durch die Lehrenden und die Teilnehmer der Weiterbildungen
  • die bewusste Beachtung der fachlichen und personalen Verantwortlichkeit der Lehrenden gegenüber den Teilnehmenden sowie gegenüber den eingesetzten Tieren im Rahmen der Fort- und Weiterbildungsangebote.

Der Akkreditierungsprozess dient der Förderung von Transparenz hinsichtlich der Durchführung von Lehrveranstaltungen und der Organisation der Weiterbildungsinstitute.

Der Akkreditierungsprozess folgt klaren Kriterien  hinsichtlich der Lehrinhalte, der Qualifikation der Lehrenden, der Mindeststundenzahl und der Prüfungen. Die ISAAT akkreditiert auf Basis festgelegter internationaler Standards und eines Rahmenlehrplans. Die Einhaltung der in den jeweiligen Standards definierten Anforderungen ist eine zentrale Bedingung für einen erfolgreichen Akkreditierungsprozess.

Die komplexen Aufgaben innerhalb eines Akkreditierungsverfahrens erfordern auch den Einsatz von externen Fachbegutachtern. Von deren Expertise hängt es wesentlich ab, ob eine Akkreditierung ausgesprochen werden kann – und damit die Kompetenz fachlich bestätigt wird. Die Akkreditierung erfolgt daher aufgrund der Empfehlung unabhängiger Gutachter durch den Vorstand.

ABLAUF  DER  AKKREDITIERUNG

Sie organisieren eine Fach-Weiterbildung im Bereich tiergestützte Interventionen und möchten diese Fortbildung als zertifizierte Fortbildung durch die ISAAT akkreditieren lassen?

Wir empfehlen Ihnen dringend, sich vor Antragstellung durch die Vorsitzende der Akkreditierungskommission Bettina Freimut (E-Mail: b.freimut@isaat.org) beraten zu lassen! 

Alles über den Ablauf der Akkreditierung Ihrer Aus- bzw. Weiterbildung  finden Sie hier:

 

Einreichung des Antrags

Der Antrag auf ISAAT-Akkreditierung kann in Englisch oder Deutsch gestellt werden. Das ausgefüllte Antragsformular mit allen erforderlichen Unterlagen wird beim Sekretär / Sekretariat der ISAAT eingereicht. Die Antragsformulare finden Sie unten.

Kosten der Akkreditierung

Die Akkreditierungsgebührt beträgt für die Fachweiterbildung 1’000 EUR, für die Basis-Ausbildung 400 Euro.

Bitte überweisen Sie die Antagsgebühr mit der Einreichung des Antrags. Ohne Bezahlung der Akkredtierungsgebühr kann der Antrag nicht bearbeitet werden. Die Bearbeitungsgebühr kann nicht rückerstattet werden!.  

Bestätigung des Eingangs

Der Eingang der Unterlagen wird durch den ISAAT-Sekretär / das Sekretariat bestätigt.

Die Koordinatorin für die Akkreditierung prüft die eingereichten Unterlagen auf Vollständigkeit. Ggfs. werden weitere Unterlagen angefordert.

Externe Begutachtung

Die Qualitätssicherung wird  von externen Expertinnen und Experten und einem  ISAAT  Mitglied durchgeführt.

Kern der externen Qualitätssicherung ist das breite Spektrum an Expertise, das die Experten mitbringen. Sie unterstützen die Arbeit der ISAAT, indem sie unterschiedliche Sichtweisen beisteuern

Die Vorsitzende der Akkreditierungskommission fasst alle Gutachten zusammen und gibt eine Empfehlung an den ISAAT Vorstand.

Entscheidung über Akkreditierung

Abschließend trifft der ISAAT-Vorstand eine Entscheidung über die Akkreditierung und damit über die Mitgliedschaft in der ISAAT. Die Antragsteller werden vom / von der Präsident/Präsidentin informiert.

Mit der Antragstellung erklärt der Antragsteller die Entscheidung des Vorstandes vollumfänglich zu akzeptieren. Die Antragsteller verzichten auf die Möglichkeit die Entscheidung anzufechten.

Es besteht jedoch ggfs. die Möglichkeit Unterlagen nachzureichen.

Mitgliedschaft in der ISAAT

Durch die Akkreditierung wird die antragstellende Institution automatisch Mitglied in der ISAAT. Eine weitere Mitgliedschaft in einer Organisation, welche Currcula im Bereich der tiergestützten Interventionen akkreditiert (z.B. ESAAT) ist nicht zulässig.

Die Jahresgebühr für die Mitgliedschaft beträgt: 125 Euro.

Re-Akkreditierung

Wenn mehr als 10% der im ursprünglichen Antrag genannten Dozenten ausgetauscht oder Inhalte verändert werden, muss dies unverzüglich gegenüber dem ISAAT-Vorstand begründet werden. 

Alle akkreditierten Fachweiterbildungen müssen nach 5 Jahren re-akkreditiert werden. Die Basisausbildung von mensch-Hund Teams nach 3 Jahren!

Ohne erfolgreiche Re-Akkreditierung erlischt die Mitgliedschaft in der ISAAT.  Die Reakkreditierungsgebühr für die Fachweiterbildung beträgt 500 EUR, für die Basis-Ausbildung 300 Euro.

Beschwerderecht für Teilnehmende an den Aus- und Weiterbildungen

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass für Teilnehmende an ISAAT akkreditierter Aus- und Weiterbildungen ein Beschwerderecht direkt beim ISAAT Vorstand besteht.

Dies dient der Qualitätssicherung der akkreditierten Aus- und Weiterbildungen.

Die ISAAT wird dann einen Beschwerdeausschuss bilden, der aus mindestens drei Vertretern (aus dem Vorstand, den Gutachtern oder den Mitgliedern) besteht und über weitere Maßnahmen entscheidet.

KONTAKT

Für weitere Informationen können Sie uns jederzeit kontaktieren.